· 

Lachs auf Ananas an Erbsen-Kurkuma-Hirse

Zutaten für 2 Portionen:

 

Für die Beilage: 

120 g Hirse

1 Zwiebel

400 ml fettfreie Gemüsebrühe

250 g Erbsen (TK)

1 TL Kurkuma

 

Tipp: Wer Hirse nicht mag oder einfach nicht so experimentierfreudig ist, nimmt stattdessen Vollkornreis!

 

Für den Lachs auf Ananas: 

2 Lachsfilets ohne Haut

2 EL Olivenöl

2 TL Honig

1 Zehe Knoblauch, gepresst

etwas Zitronenabrieb

4 Scheiben frische Ananas

Salz, Pfeffer

 

Zubereitung:

 

Für die Hirse:

Zwiebel klein schneiden, andünsten. Hirse zugeben, mit Brühe ablöschen, nach Packungsanleitung garen.

Ca. 10 Min. vor Ende der Garzeit Erbsen und Kurkuma unterrühren.

  

Für den Lachs:

Backofen auf 200 Grad vorheizen. Ananasscheiben in eine Auflaufform legen, Lachsfilets darauf setzen.

Olivenöl, Honig, Zitronenabrieb, Knoblauch, Salz und Pfeffer mischen und den Lachs damit bestreichen. Mit Deckel oder Alufolie abdecken.

Bei 200 Grad ca. 15 Min. im Ofen garen. Bei TK-Lachs beträgt die Garzeit ca. 30 Min.

 

Einheiten pro Portion:

3 Einheiten Beilagen

ca. 160 g Gemüse

ca. 1 1/2 Einheiten Eiweiß

2 EL Fette/Öle

1 TL Honig

 

Tipp: Dazu passt prima ein Gurkensalat!

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0