· 

Es muss nicht immer Pizza sein...

So, nach einer etwas längeren, hochzeitsbedingten Pause (wer hätte gedacht, dass Hochzeitsvorbereitungen so viel Zeit und Kopf in Anspruch nehmen?), gibt es heute nun endlich einen neuen Beitrag!

 

 

Und wieder steht ein weiteres langes Wochenende an - nur leider scheint der Sommer der vergangenen Tage eine keine Pause zu benötigen. 

Was liegt da also näher, die einzige Bewegung des Tages darin bestehen zu lassen, den Liegeplatz vom Bett aufs Sofa zu verlagern. Passenderweise überschütten uns die netten Streaminganbieter netterweise auch gerade wieder mit Neuerscheinungen und Staffelfortsetzungen - ein perfektes Binge Watching Weekend also! Blöd nur, dass sich zwischendurch der Hunger meldet und kochen aber so gar nicht in den Plan passt….

Also - schnell beim Lieferdienst drei Klicks gemacht und schon ist das Essen auf dem Weg. Doch muss es immer Pizza sein?

 

In der heutigen Vielfalt der Deliverydienste gibt es mittlerweile so viel Auswahl, von denen viele Dinge durchaus auch zu einer ausgewogenen Ernährung passen ohne, dass man danach in völliger Fressnarkose die nächste Folge bei Netflix verpennt.

 

Kreiere dir deinen Wunschsalat!

Viele Lieferdienste bieten mittlerweile über den langweiligen gemischten Salat hinaus die Möglichkeit, sich seinen eigenen Salat, zum Beispiel mit magerem Fleisch und den unterschiedlichsten Toppings zusammenzustellen. Das Gute: Dressings kommen immer separat, sodass jeder individuell entscheiden kann, wieviel er möchte. Auch neu: So genanntes Bowl Food, bei Instagram und Pinterest schon lange ein Trend. Hierbei werden Schüsseln nach dem Baukastenprinzip zusammengestellt. Die untere Schicht besteht aus Sättigungsbeilagen wie Reis, Nudeln oder Kartoffeln, gefolgt von Gemüse und einer Eiweißkomponente, in der Regel Fleisch, Fisch, Tofu oder Hülsenfrüchte. Beim guten Anbieter sind Reis und Nudeln immer auch in der Vollkornversion erhältlich und die Extraportion Gemüse kostet meist kaum einen Aufschlag. 

 

Auch asiatische Gerichte liegen nach wie vor voll im Trend, wie wäre es zum Beispiel mal mit ein paar Sommerrollen? Dadurch, dass das Frittieren im Gegensatz zur Frühlingsrolle wegfällt, ist das Gemüse noch knackig und frisch sowie voller Vitamine und Mineralstoffe - quasi als leichte Version der Frühlingsrolle. 

 

Und wenn es nun aber doch unbedingt Pizza oder Burger sein müssen?

Dann muss es das eben sein, so lange es ein besonderer Ausnahmetag mit besonders viel Genuss ist.

Diese und weitere Tipps und Tricks wie Genuss und Vernunft ohne schmerzhaften Verzicht im Alltag umgesetzt werden können, erfahrt ihr auch in unseren Kursen (Termine und Anmeldung hier auf der Homepage) - ganz neu dabei der U30 Kurs speziell für alle unter 30 Jahren und die, die sich so fühlen :). Start ist der 28.6.18, Anmeldung ist noch möglich!

 

Gibt es weitere Themen, über die ihr hier gerne mehr lesen würdet? Dann immer ab damit in die Kommentare!

 

 

Habt schöne Pfingsten!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0